Aktuelles

Mehr Sicherheit für Schiff und Besatzung ab 1. Juli 2016

Um die Sicherheit der Schiffe und ihrer Besatzungen, der Arbeiter in den Häfen, der Ladung sowie die Sicherheit im Seeverkehr zu verbessern, hat die International Maritime Organization (IMO) das Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See SOLAS (International Convention for the Safety of Life at Sea) aus dem Jahr 1974 überarbeitet. Neu schreibt es zwingend vor, dass die Bruttomasse von Containern vor ihrer Stauung an Bord verifiziert und bestätigt werden muss (Kapitel VI, Teil A, Regel 2). Container ohne Verifizierung dürfen ab 1. Juli 2016 nicht mehr verladen werden. Das gilt sowohl für Gefahrgut als auch für Container ohne Gefahrgut.

Welche Folgen haben die neuen die SOLAS-Vorschriften?

Wie die SOLAS-Vorschriften konkret ausgelegt und angewandt werden müssen, hat die IMO in einem Zirkularschreiben (MSC.1/Circular 1475) ausgeführt. So ist zum Beispiel der Befrachter grundsätzlich für die Verifizierung der Bruttomasse des Containers verantwortlich. Er muss auch sicherstellen, dass der Reederei die bestätigte Bruttomasse rechtzeitig mitgeteilt werden. Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Begriffe aus den SOLAS-Richtlinien kurz erläutert:

Befrachter (2.1.12): Der Befrachter (Shipper) bezeichnet diejenige juristische oder eine natürliche Person, die in der Bill of Lading (Konnossement oder Seefrachtbrief) oder einem äquivalenten, multimodalen Beförderungsdokument (z. B. Durchkonnossement) als Befrachter und/oder als diejenige Person eingetragen ist und die – bzw. in deren Namen oder in deren Auftrag – einen Beförderungsvertrag mit einer Reederei abgeschlossen hat.

Bruttomasse(Richtlinie 2.1.6): Die Bruttomasse bezeichnet die Gesamtmasse eines Containers, die sich wie folgt zusammensetzt: Eigengewicht des Containers plus Gesamtgewicht aller Versandstücke und Ladungsgegenstände einschliesslich Paletten, Staumaterial und sonstigen Verpackungs- und Sicherungsmaterialien im Container.

Bestätigte Bruttomasse (2.1.16): Als bestätigte Bruttomasse wird die Gesamtbruttomasse eines beladenen Containers bezeichnet; sie muss nach einer in Absatz 5.1 der SOLAS-Richtlinien beschriebenen Methode bestimmt werden. Zuständig für die Feststellung und Dokumentation ist der Befrachter, der die bestätigte Bruttomasse der Reederei vor dem Laden des Schiffes rechtzeitig mitteilen muss; vorher darf der Container nicht geladen werden.

Die detaillierten SOLAS-Bestimmungen sowie weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten:

Merkblatt Komitee Deutscher Seehafenspediteure: Übersicht über die IMO-Vorschriften

Guidelines issued by IMO International Maritime Organization (MSC.1/Circ. 1475)

Newsletter

Hier finden Sie sämtliche Artikel aus unserem Newsletter «TransportBulletin» über den Bereich Internationale Transporte.

Transportbulletin